Wie du pro Monat 1000€ verdienen kannst

Zusatzverdienst mit Online Dienstleistungen

Jeder ist auf der Suche nach immer neuen Möglichkeiten wie man Geld verdienen kann bzw. sein Einkommen jeden Monat etwas aufbessern kann und genau darum soll es in diesem Beitrag gehen.

Ich möchte dir eine hoch seriöse Möglichkeit zeigen die ich selbst erst vor kurzem entdeckt habe. Die Welt verändert sich und so auch die Dienstleistungen die angeboten werden können.

Eine Dienstleistung von der ich spreche ist die sogenannte Suchmaschinenoptimierung. Herüberschwappend von den USA hat sich nun auch in Deutschland und ganz Europa eine Dienstleistungsbranche rund um diese Dienstleistung entwickelt.

Dabei optimiert man gewisse Seitenbeiträge von Homepages um mehr Relevanz in den Suchmaschinen zu erzeugen und so in der Suche weiter nach oben zu kommen.

Mir war zwar bis jetzt schon klar das es sowas gibt, aber nicht wie lukrativ das alles sein kann, darauf hat mich erst dieses Video gebracht:

Dort sieht man wie das Ganze funktioniert und ich habe mich nun selbst einmal mit dem Thema beschäftigt, das Wissen dazu findet man so gut wie kostenlos online vor allem auf Youtube und danach würde ich genau so vorgehen wie in diesem Video beschrieben. Wenn man sich dann fit genug fühlt die SEO Leistung anzubieten, kann man eine eigene Seite machen wie zum Beispiel diese hier SEO Steiermark und versuchen diese zu ranken danach, sollte man über diese zu Firmenkunden kommen und so mindestens 1000€ pro Monat verdienen.

Dadurch das diese Aufträge meistens über mehrere Monate gehen, hast du genügend Zeit um wieder einen neuen Auftrag an Land zu ziehen bevor der Alte ausläuft.

Bin gespannt wie es euch damit geht, und schaut euch das Video an, dort ist das ganz gut erklärt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + acht =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>